Modellieren

Ausgabe: 171/2019

 

Lernen im Chemieunterricht ist ohne die Nutzung von Modellen nicht denkbar. Bereits im Anfangsunterricht werden die Übergänge zwischen den Aggregatzuständen mit einfachen Teilchenmodellen interpretiert. Später werden Modelle genutzt, um die bei einer chemischen Reaktion ablaufenden Prozesse zu erklären oder sogar vorherzusagen. 

 

5. – 13. Schuljahr

Modelle im naturwissenschaftlichen Erkenntnis- und Lernprozess


5. – 13. Schuljahr

Modellieren als Methode der Erkenntnisgewinnung
Eine Prozess-Perspektive auf eine naturwissenschaftliche Arbeitsweise


7. – 10. Schuljahr

Lernen über Modelle
Lösungsbeispiele als methodischer Zugang


6. – 12. Schuljahr

Analogien erkennen, Analogien nutzen
Verstehen von Analogien als Werkzeug zum Erkenntnisgewinn


9. – 12. Schuljahr

Ein selbstkühlendes Bierfass
Das Modellexperiment im Erkenntnisprozess


8. – 10. Schuljahr

Von 2D zu 3D und zurück
Dreidimensionalität von Molekülen modellieren


5. – 6. Schuljahr

Mehr als Matchbox?!
Modelle und Modellieren in der Grundschule


5. – 13. Schuljahr

Ein Fall für Erkenntnisgewinnung!
Biologische Beiträge zu einem Verständnis naturwissenschaftlichen Modellierens


10. – 12. Schuljahr

Den Kurvenverlauf einer Leitfähigkeitstitration vorhersagen


8. – 12. Schuljahr

Albedo - ein Funktionsmodell zu Auswirkungen eines Klimawandels


8. – 12. Schuljahr

CO2-Sequenzierung - ein Modellexperiment zu Gegenmaßnahmen zum Klimawandel