6. – 7. Schuljahr

Ruth Bebernik, Dennis Kirstein, Ülkü Türk und Melanie Beese

TRENNtivity

Fachsprache im Themenfeld „Stoffgemische und Trennverfahren spielerisch üben und anwenden

Einer der ersten Lerngegenstände, mit dem Schülerinnen und Schüler im Chemieunterricht in Kontakt kommen, ist das Themenfeld „Stoffgemische und Trennverfahren. Hier geht es vor allem darum, die stoffliche Welt genauer zu charakterisieren und Möglichkeiten für verschiedene Trennverfahren kennenzulernen. Aus der Fülle an verschiedenen Arten von Stoffgemischen und Trennverfahren ergeben sich ebenso schnell viele Fachbegriffe, die im Laufe des Lernprozesses erarbeitet und verstanden werden müssen [3, 8]. Ein Teil muss „nur verstanden werden (rezeptiver Wortschatz), ein bedeutender Teil jedoch auch eigenständig von den Schülerinnen und Schülern angewandt werden (produktiver Wortschatz) [7]. Um dies leisten zu können, sollen die Schülerinnen und Schüler nicht nur inhaltsleere Wörter lernen, sondern sämtliche Fachbegriffe als Ausdruck naturwissenschaftlicher Konzepte erarbeiten und verstehen und den aktiven Wortschatz auch immer wieder üben. Dazu gehört auch, dass die Schülerinnen und Schüler Fachbegriffe nicht isoliert voneinander lernen, sondern auch Zusammenhänge zwischen den Fachbegriffen (Wortfeld) herstellen können. Oft wird dabei der Wortschatz auf Substantive reduziert. Doch Adjektive und Verben spielen  – ganz besonders im Themenfeld „Stoffgemische und Trennverfahren ebenfalls eine zentrale Rolle [1, 2]. Stoffgemische werden oft mit Adjektiven charakterisiert (z.B. homogen heterogen), ebenso Zustandsformen (z.B. fest). Trennverfahren hingegen beschreiben Prozesse und Tätigkeiten. Die Trennverfahren selbst erhalten vielfach durch Substantive (z.B. die Filtration) eine klare Bezeichnung, Verben drücken den Prozess und häufig auch eine komplexe Abfolge von Tätigkeiten aus (z.B. etwas filtrieren) und spielen bei der Beschreibung des Trennverfahrens eine zentrale Rolle. Diese Fähigkeit, ein Trennverfahren beschreiben und erläutern zu können, benötigen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen von Versuchsdurchführungen und Auswertungen auch über die Unterrichtsreihe hinaus.
Das Spiel TRENNtivity
Das entwickelte Spiel TRENNtivity setzt an dieser Stelle an und bietet eine schülerzentrierte Möglichkeit zum produktiven Üben fachlicher und fachsprachlicher Kompetenzen im Themenbereich „Stoffgemische und Trennverfahren. Die erfolgreiche Kompetenzförderung konnte in einer wissenschaftlichen Studie der Autoren mit 172 Schülerinnen und Schülern an Real- und Gesamtschulen in Nordrhein-Westfalen gezeigt werden.
Aus ihrem Alltag kennen die Schülerinnen und Schüler häufig Gesellschaftsspiele, bei denen die Spielenden einen Begriff oder eine Handlung erraten müssen, die andere Mitspielende erklären, pantomimisch darstellen oder zeichnen. Genau dieses Konzept ist das zentrale Prinzip fachbezogener Sprachbildung in diesem Spiel.
Hauptelement des Spiels sind die unterschiedlichen Aktionskarten. Auf diesen Karten finden die Schülerinnen und Schüler das darzustellende Trennverfahren, die Darstellungsart (zeichnen, pantomimisch repräsentieren oder erklären) sowie verschiedene Hilfen. So finden sie auf den Zeichenkarten stilisierte Zeichenelemente, die sie für ihre Darstellung verwenden können (Abb.1 ). Außerdem werden die Definitionen der wichtigsten Fachbegriffe des Trennverfahrens angegeben, die ihnen weitere Hinweise für den Ablauf des Trennverfahrens geben. Beim Erklären finden sie auf den Karten alltagssprachlich geprägte Begriffe, die sie für die Erklärung nicht verwenden dürfen, sowie Vorschläge für alternative Fachbegriffe (Abb.2 ). Zur pantomimischen Darstellung der Trennungsvorgänge werden den Schülerinnen und Schüler bildliche Abläufe der Trennverfahren zur Unterstützung angegeben (Abb.3 ).
Didaktische Ziele des Spiels
Zentrales didaktisches Element des Spiels ist der Darstellungswechsel. Jedes Trennverfahren wird auf drei...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen