9. – 10. Schuljahr

Claudia Bohrmann-Linde

Scaffolding bei der Elektrolyse von Zinkiodid

Arbeitsmaterialien zur fachsprachlichen Vorentlastung beim Experimentieren und beim Verfassen eines Protokolls

Schülerexperimente sind im Chemieunterricht bei vielen beliebt. Zu deren Dokumentation ist das Anfertigen eines Versuchsprotokolls notwendig, eine Tätigkeit, die von Schülerinnen und Schülern oft weniger geschätzt wird. Gerade in der Elektrochemie, wo es zum Einsatz von für die Lernenden neuen Gerätschaften und etwas komplexeren Versuchsanordnungen wie Elektrolysezellen oder galvanischen Zellen kommt, treten sprachliche Herausforderungen auf. Diese betreffen u.a. die Benennung von Geräten und Chemikalien sowie die Beschreibung des Umgangs mit selbigen. Voraussetzungen für das Verständnis oder das eigenständige Formulieren einer Durchführung und einer Beobachtung sind aber, dass die Funktionen von verwendeten Materialien inhaltlich geklärt und die Reihenfolge einzelner durchzuführender Schritte verstanden sind und sprachlich beschrieben werden können. Außer im Anfangsunterricht, wird solchen Formulierungen weniger Aufmerksamkeit gezollt als einer gemeinsam entwickelten Auswertung, bei der die Lehrkraft sprachbildend wirken kann. So ist es hilfreich, auch an einigen Stellen des bereits weiter fortgeschrittenen Chemieunterrichts das Augenmerk auf die Verwendung der Fachsprache im Zusammenhang mit der Vorbereitung eines Experiments und der Formulierung einer Durchführung und Beobachtung zu richten. Dadurch kommt es neben der Sprachförderung auch zu einer tieferen fachlichen Auseinandersetzung. Da meist in Gruppen experimentiert wird, bietet es sich an, in derselben Sozialform sprachliche Vorentlastungen anzubieten, z.B. mittels Scaffolding.
In diesem Beitrag liegt der Fokus auf dem Einsatz von Scaffolding bei der Durchführung der Elektrolyse einer Zinkiodidlösung und der Formulierung einer Durchführung und einer Beobachtung für das Versuchsprotokoll. Dabei soll vorbereitend bereits eine tiefere Auseinandersetzung mit verwendeten Materialien und mit der Reihenfolge der durchzuführenden Versuchsschritte erzielt werden.
Die Methode des Scaffolding
Der englische Begriff scaffold bedeutet „Baugerüst. Genau wie ein Baugerüst eine Hilfe bei der Konstruktion eines Bauwerks bietet und nach Errichtung desselben wieder abgebaut werden kann, sieht die Methode des Scaffolding vor, verschiedene methodische oder sprachliche Hilfestellungen als Gerüst im Lernprozess anzubieten. Mit einigem Fortschreiten im Lernprozess werden diese Hilfestellungen nicht mehr benötigt und können schrittweise wieder abgebaut werden.
Die Metapher des Scaffolding wurde zunächst im Bereich des Erst- bzw. des Zweitspracherwerbs u.a. von Gibbons mit Bezug auf Vygotsky [1] verwendet. Ziel ist es, die zwischen dem aktuellen und dem potentiellen Entwicklungsstand liegende Zone im Rahmen des Unterrichts zu überbrücken [2]. Durch Scaffolding sollen Lernende größere Lernfortschritte erreichen und anspruchsvollere Aufgaben bewältigen als sie es ohne Unterstützung vermögen.
Scaffolding eignet sich als Unterstützungssystem sowohl im sprachsensiblen Fachunterricht als auch im bilingualen Sachfachunterricht. Dies ist insoweit schlüssig, da jedweder Sachfachunterricht immer auch Sprachunterricht ist [3]. Die Ausführungen in diesem Artikel beziehen sich auf den monolingualen sprachsensiblen Chemieunterricht, lassen sich aber auch auf bilinguale Settings übertragen [4]. Als sprachförderndes Instrument kann Scaffolding Lernende hinsichtlich des rezeptiven oder produktiven Umgangs mit gesprochener oder geschriebener Sprache unterstützen.
Die im Chemieunterricht zu erwerbende chemische Fachsprache ist von allen Schülerinnen und Schülern, d.h. von deutschen Muttersprachlern genauso wie von Lernenden mit anderen Muttersprachen, neu zu erlernen und mit der Alltagssprache in Beziehung zu setzen. So fordern die KMK-Richtlinien das „Übersetzen von Fachsprache in...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen