5. – 12. Schuljahr

Nina Ulrich

Gemeinsam arbeiten

Kooperatives und kollaboratives Arbeiten digital unterstützen

Dieser Beitrag zeigt verschiedene Möglichkeiten zur Unterstützung kooperativer und kollaborativer Arbeitsphasen mithilfe von digitalen Werkzeugen auf. Die digitalen Werkzeuge dienen dabei der Unterstützung des Austausches und der Sicherung von Ergebnissen. Die Tools eignen sich für den Einsatz in synchronen Settings, wie dem Unterricht, aber auch in asynchronen Settings, wie dem Homeschooling. Der Beitrag beleuchtet dabei die Potenziale und Risiken der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Hierfür werden verschiedene Tools und deren Unterrichtseinsatz vorgestellt.
Potenziale und Herausforderungen
Je nach der gewählten Methode bieten sich unterschiedliche Potenziale und Herausforderungen bei der Unterstützung kooperativer und kollaborativer Arbeitsphasen. Alle vorgestellten Einsatzmöglichkeiten digitaler Tools bewirken eine effiziente Zusammenarbeit der Schülerinnen und Schüler und unterstützen so die kooperativen und kollaborativen Arbeitsformen. Dadurch wird auch die Sicherung der Ergebnisse erleichtert. Darüber hinaus ist die Durchführung kooperativer Aufgaben durch den Einsatz digitaler Medien weniger zeit- und ortsgebunden.
Werden digitale Werkzeuge für die kooperative und kollaborative Zusammenarbeit genutzt, stellt sich immer auch die Frage, wie die Ergebnisse anderer Gruppenmitglieder verarbeitet bzw. für andere nutzbar gemacht werden können. Es besteht die Gefahr, dass die Ergebnisse der anderen Gruppenmitglieder von einzelnen Schülerinnen und Schülern nur oberflächlich aufgenommen werden, wenn keine eigene Zusammenfassung der Ergebnisse erfolgt.
Kooperative Arbeitsphasen können in verschiedenen Phasen des Unterrichts eingesetzt werden. Für die in diesem Beitrag vorgestellten Tools (vgl. auch Tab.1 ) wird der Einsatz in einer bestimmen Phase des Unterrichts beschrieben. Jedoch können alle Tools auch an einer anderen Stelle des Unterrichts sinnvoll eingesetzt werden.
Digital unterstützen in der Einstiegsphase
Ein typisches Beispiel für einen kollaborativen Unterrichtseinstieg ist die Brainstorming-Methode. Das Brainstorming kann in der Einstiegsphase digital unterstützt werden, indem die Ideen oder das Vorwissen der Schülerinnen und Schüler zunächst verschriftlicht und für alle sichtbar an einer virtuellen Tafel präsentiert werden. Eine bekannte Methode hierfür ist die Kartenabfrage, bei der die Antworten der Lernenden auf Zetteln notiert und anschließend an die Tafel geheftet werden. Diese Methode kann mithilfe der Kartenabfrage von „Oncoo.de (vgl. Tab.1)auch digital durchgeführt werden. Die Vorteile dieses Tools sind, dass keine Registrierung notwendig ist und jedes digitale Endgerät verwendet werden kann. Voraussetzung ist lediglich, dass es über Internet verfügt. Für die Sortierung der Karten empfiehlt es sich jedoch, dass hierfür ein Tablet, ein Rechner oder eine digitale Tafel verwendet werden, um die größere Displayfläche zu nutzen.
Mithilfe von „Oncoo erstellt die Lehrkraft eine Abfrage zu einem bestimmten Thema und teilt den Link oder den QR-Code mit der Lerngruppe. Die Schülerinnen und Schüler können mit ihren digitalen Endgeräten ihre Antworten vorbereiten und verschicken. Die Antworten der Lerngruppe erscheinen dann gesammelt auf einer Fläche und können dort sortiert werden. Dabei besteht auch die Möglichkeit, unterschiedliche Kartenfarben zu verwenden beispielsweise um Pro- und Contra-Argumente mit unterschiedlichen Farben darzustellen. Das Ergebnis kann anschließend als Bild exportiert und den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung gestellt werden (vgl. Abb.1 ).
Potenzial dieses Tools
Alle Schülerinnen und Schüler werden aktiviert, ihre eigenen Ideenbeizutragen. Durch die anonyme Teilnahme werden auch schüchterne Schülerinnen und Schüler dazu animiert, sich einzubringen. Wenn die Schule über eine entsprechende Ausstattung verfügt, geht die Vorbereitung schneller als...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen